1. Holzland-Wandertag

...in Bad-Klosterlaustnitz - Liebe Wanderfreunde, informieren Sie sich über die Angebote und machen Sie uns die Freude, Sie zu unseren gemeinsamen Wanderungen begrüßen zu dürfen.

1. Holzland-Wandertag

Wandern im Thüringer Holzland ist Erholung pur! Ob durch ausgedehnte Waldflächen, das Moor- und Sumpfgebiet oder einen Teil des Mühltals - wir haben für jeden Wanderfreund etwas zu bieten.

Zum ersten Holzland-Wandertag am 7. Oktober 2017 erkunden wir gemeinsam mit unseren Partnern, dem Heimatverein, Sparte „Wandern“, und der Schirmherrin, Frau Gabriele Klotz, Bürgermeisterin von Bad Klosterlausnitz, unsere wunderschöne Umgebung und erhalten viele interessante Informationen zu Land & Leuten.

Wanderungen

Nachfolgend erhalten Sie eine aktuelle Übersicht der möglichen Wander-Routen.

Hermann-Sachse-Weg (ca. 6km)

Länge:
ca. 6 km
Dauer:
ca. 2 Std.
Gebühr:
2,00 €

Parkmöglichkeiten:
Waldparkplatz, vor Ortseingang aus Richtung Autobahn kommend
Bahn-Anreise:
Station Hermsdorf-Klosterlausnitz
Bus-Anreise:
Haltestelle Jenaische Str. „Am Kurpark“

START: 12.00 Uhr - im Kurpark an der Parkbühne

Details einblenden Wir gehen auf der Hermann-Sachse-Str. am Sportplatz vorbei, biegen rechts ab in den Wald und wandern bis zur großen Kreuzung („Kieslinie“). Hier gehen wir nach rechts bis zur nächsten Kreuzung und biegen dann links ab in Richtung „Sümpfe“.

Wir überqueren die Holzbrücke und gehen links weiter bis zum Aussichtsturm. Oberhalb dieses Standortes geht es wieder nach rechts den befestigten Wanderweg entlang, wir überqueren die Eisenberger Landstraße und wandern in Richtung Mühltal. An der zweiten Kreuzung dieses Weges biegen wir rechts ab durch das „Stille Tal“ in Richtung Parkplatz „Rote Pfütze“.

Dort überqueren wir wieder die Eisenberger Landstraße und genießen noch einmal den Blick über die Moor-Wiesen mit ihrer einzigartigen Pflanzen- und Blütenpracht. Nun gehen wir nach links auf die „Kieslinie“ zurück, dann wieder rechts und biegen an der zweiten Kreuzung links ab nach Bad Klosterlausnitz zurück.

Details ausblenden

Milo-Barus-Weg (ca. 14km)

Länge:
ca. 14 km
Dauer:
ca. 4 Std.
Gebühr:
2,00 €

Parkmöglichkeiten:
Waldparkplatz, vor Ortseingang aus Richtung Autobahn kommend
Bahn-Anreise:
Station Hermsdorf-Klosterlausnitz
Bus-Anreise:
Haltestelle Jenaische Str. „Am Kurpark“

START: 10.00 Uhr - im Kurpark an der Parkbühne

Details einblenden Bei dieser Wanderung lernen Sie zuerst die Schönheiten von Bad Klosterlausnitz kennen.Wir laufen durch den Kurpark, über die Forststraße zur August-Bebel-Str., vorbei am Heimatmuseum „Altes Sudhaus“ und am Wahrzeichen unseres Ortes, der Klosterkirche mit ihren zwei Türmen. Die Geraer Str. weiter, über den Marktplatz, geht es in die Jenaische Str. zurück durch den Kurpark, am Kneipp-Tretbecken vorbei in den Wald.

Wir wandern die „Hainspitzer Schneise“ entlang in Richtung Sümpfe. Nach dem Holzbrückchen geht es links ab bis zum Aussichtsturm. Hier genießen Sie die traumhafte Aussicht über ein ausgedehntes baumfreies Sumpfgebiet. Dann geht es nach rechts auf dem gerade verlaufenden Wanderweg, an dessen Ende wir die Eisenberger Landstraße überqueren und weiter durch den Wald gehen. An der Stelle angekommen, wo dieser Weg nach links abbiegt, benutzen wir den geradeaus führenden Weg (Radweg), der uns auf den Mühltalweg führt, wo bei einem Blick nach rechts die „Meuschkensmühle“ zu sehen ist. Wir aber biegen links ab und folgen talabwärts dem Bach „Rauda“.

Wir passieren die „Naupoldsmühle“ und dann, hinter der „Froschmühle“, verlassen wir den Mühltalweg nach rechts aufwärts. Hier beginnt ein angenehmer Rückweg (fester Sandweg) am östlichen Hang des Mühltals, der nur kurz von einem Stück Straße unterbrochen wird. Hinter der „Meuschkensmühle“ angekommen, überqueren wir die „Rauda“ und gehen weiter auf dem Mühltalweg, vorbei an „Milos Waldhaus“.

Dann biegen wir nach rechts ab in das „Stille Tal“, einem kleinen Nebental am südlichen Hang, sanft ansteigend und vorbei an einem schönen Teich. Nachdem wir die Eisenberger Landstraße wieder überquert haben, sehen wir rechts ein kleineres Sumpfgebiet, laufen einige Schritte nach links, vorbei an der Schautafel, die über das Leben im Hochmoor informiert,. Über eine kleine Brücke erreichen wir den breiten Kurwanderweg „Kieslinie“, welchen wir wieder nach links verlassen, aufwärts vorbei an den „Försterteichen“ und der „Kaiserquelle“. An der Weggabelung halten wir uns links, kommen zum Holzbornweg, den wir rechts entlang gehen und nach einer Linkskurve auf die Hermann-Sachse-Str. gelangen. Diese führt vorbei an der CELENUS Algos Fachklinik bis zum Ziel Kurpark.

Details ausblenden

Ortsführung (ca. 3km)

Länge:
ca. 3 km
Dauer:
ca. 1 Std.
Gebühr:
2,00 €

Ein informativer Rundgang durch Bad Klosterlausnitz

START: 13.00 Uhr - im Kurpark an der Parkbühne

Unser Rahmenprogramm

Um 10.00 Uhr
begrüßt Sie die Schirmherrin unseres Wandertages, Frau Gabriele Klotz, Bürgermeisterin von Bad Klosterlausnitz, um anschließend gemeinsam mit den Wanderfreunden die 4-stündige Strecke anzugehen.

Um 12.30 Uhr
verwöhnt Sie unser Genuss-Partner „EWU“ mit Thüringer Grillspezialitäten und erfrischenden Getränken.

Um 14.30 Uhr
unterhält Sie, bis 16.00 Uhr, das Blas-, Tanz- und Unterhaltungsorchester Hermsdorf e. V. mit bekannten und beliebten Melodien.

Eindrücke von der Strecke

Hier werden wir in Kürze weitere Bilder veröffentlichen, um Ihnen erste Eindrücke der Strecke zeigen zu können.

Anmeldung

Melden Sie sich einfach über das nachfolgende Anmeldeformular oder telefonisch über die 036601 - 80050 an

Anmeldeschluss ist der 03.10.2017